inovisco wirbt für „X-Men: Apocalypse“

Gigantische Out-of-Home-Werbung in Berlin: inovisco wirbt beim DFB Pokalfinale für „X-Men: Apocalypse“

Nein, es waren weder X-Men noch Mutanten, die da am DFB-Pokalfinaltag in Berlin ausschwärmten und die Massen von Fußballfans zum Hingucken und Staunen brachten… Es waren die Promotion-Teams der Kölner inovisco Mobile Media AG, die in Berlin im Auftrage der 20th Century Fox für den Kinostart des Science-Fiction-Blockbusters „X-Men: Apocalypse“ Out-of-Home-Werbung im großen Stil aufgefahren haben. Die Werbemedien: mobile Filmplakate auf LKW, Rollern, Fahrrädern und Schultern und Rücken. Am Olympiastadion, an Public-Viewing-Standorten, am Brandenburger Tor, an U- und S-Bahnhöfen – wo immer die Fußballfans aus München, Dortmund, Berlin und ganz Deutschland am 21. Mai 2016 in der Metropole standen und gingen: Überall waren die X-Men-Filmplakate unübersehbar auf den mobilen Werbeträgern unterwegs, zu Fuß, auf zwei Rädern, auf vier Rädern – eine beeindruckende Vielzahl von Eyecatchern und Hinguckern, über die im wahrsten Wortsinne niemand hinwegsehen konnte!

Out-of-Home-Kampagne mit 40 Werbeträgern

Kinowerbung-Ambient-Media-Marketing-FilmpremiereDie 20th Century Fox ist, gemeinsam mit inovisco und dem Spezialmittler für Out-of-Home-Werbung Posterscope, für die Bewerbung des neunten Teils der X-Men-Filmreihe in Berlin in die Vollen gegangen: 75.000 Stadionbesucher, tausende Public Viewer und noch mehr Berliner waren die perfekte Kulisse, um für „X-Men: Apocalypse“ eine Out-of-Home-Kampagne der Superlative auszurollen. Auf den Straßen und Plätzen Berlins waren unterwegs:

  • 10 LitoTubes: fahrende 18/1-Plakate auf Fahrzeugen mit konkavem Werbeaufbau, die im Korso auf der Strecke zwischen Brandenburger Tor und Olympiastadion pendelten
  • 10 PromoScooter: Vespa-Roller mit zweiachsigen Werbeanhängern, die allerorten ein Blickfang sind
  • 10 BikeBoards: emissionsfreie und damit umweltfreundliche Werbeanhänger, die von Promotoren auf Fahrrädern gezogen werden und die Werbebotschaften mitten ins Geschehen fahren
  • 10 MovingBoards: Werbeflächen, die Promotoren auf Schultern und Rücken tragen und überall dort eingesetzt werden, wo kein Fahrzeug hinkommt, z.B. Fußgängerzonen, Plätze, Parks, U-Bahn-Stationen etc.

Staunen und raunen, neugierige Blicke, große Augen

Kinowerbung-Filmpremiere10 Stunden lang, von 10:00 bis 20:00 Uhr, tourte das 40-köpfige Promotion-Team mit den 40 mobilen Werbeträgern durch die Hauptstadt, immer inmitten der Fanmassen, die von allen Teilen Berlins Richtung Stadion strömten. Die verschiedenen Plakatmotive auf den mobilen Wahlträgern folgten dabei minutiös geplanten Wegstrecken, damit jedes Motiv gemäß Einsatzplanung an den verschiedenen Hot Spots in der Stadt zur Geltung kam. Die Reaktion der Fans in Berlin: staunen und raunen, neugierige Blicke, große Augen, gute Laune und vor allem eines: die nachhaltige Erkenntnis, dass „X-Men: Apocalypse“ in den bundesdeutschen Kinos angelaufen ist! Eben genau die Wirkung, die groß angelegte Out-of-Home-Werbung wie die der 20th Century Fox erzielt: ungeteilte, reichweitenstarke Aufmerksamkeit im öffentlichen Raum, hier konkret bei weit über 100.000 Fußballfans in der deutschen Hauptstadt Berlin.

Mehr Informationen zu den Werbeträgern, die in Berlin zum Einsatz kamen:

  • LitoTube: der blickergonomische mobile Werbeträger
  • PromoScooter: Vespa-Roller mit 2 CityLightPostern
  • BikeBoards: der mobile Werbeträger mit zwei Pedalen
  • MovingBoards: wandelnde Botschaften inmitten Ihrer Zielgruppe

Sie haben Fragen zu Out-of-Home-Werbung von inovisco? Sie wollen Außenwerbung buchen oder eine Guerilla-Marketing-Kampagne aufsetzen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

PROJEKTDETAILS
Kinowerbung mit 40 Medien
X-Men: Apocalypse

Kunde: 20th Century Fox / Posterscope
Kampagne: „X Men: Apocalypse“ im Rahmen des DFB Pokalfinale 2016 in Berlin
Ort: Berlin
Zeitraum: 21. Mai 2016, 10:00 bis 20:00 Uhr
 Werbemedien: 10 LitoTubes, 10 PromoScooter, 10 BikeBoards, 10 MovingBoards