Werbeprojektionen & Promotion – Atomic Blonde

Guerilla- Werbeprojektionen zum Kinorelease von Atomic Blonde

Fahrrad-Anhänger-Werbung in der Mainzer Innenstadt

Werbeprojektionen in Kombination mit der “Protagonistin” 😉 . Ein authentischer Ansatz, um die Zielgruppe auf ungewöhnliche Art und Weise abzuholen und in die deutschen Kinos zu locken.

Kurz vorm Kinostart des Actionfilms “Atomic Blonde” aktivierte Universal Pictures gezielt Actionfans mit Bewegtbild, Lichteffekten und einer ausgeklügelten Promotion. Die Promoterinnen sahen der Hauptrolle des Films zum Verwechseln ähnlich, verteilten filmechte Give-aways und transportierten den Film live und echt zum Touchpoint.

Werbeprojektionen, Promotion & Give-aways – eine schlaue Kombination

Werbeprojektion in Kölner Bar - Atomic Blonde Film

Guerilla-Beamer am Touchpoint Gastro

Das Ziel der Kampagne lag auf der Hand: kurz vor dem Filmstart möglichst viele Actionsfans für den Film zu begeistern und zu einem Kinobesuch zu bewegen.

Doch wie schafft man das? Wo halten sich die potenziellen Kinogänger auf? Und wie lässt sich der Film authentisch zur Zielgruppe transportieren?

Auf all diese Fragen haben die kreativen Köpfe und Planer eine Antwort gefunden. Heraus kam eine beeindruckende Promotion mit Werbeprojektionen zeitgleich in 10 deutschen Großstädten. Die gesamte Aktion gelang vor allem durch die vier folgenden Aspekte und Synergien:

  1. Licht- und Bewegtbild als optimales Werbemedium für Filme
  2. Promotion-Outfits passend zur Hauptrolle (Geheimagentin)
  3. Geeignete Give-aways zum Thema Spionage (Spy Blocker für Handykameras)
  4. Zielgenaue Aussteuerung in 10 Großstädten an prädestinierten Touchpoints

Blickfang Werbeprojektion: der ideale Werbeträger für Filme

Werbung mit Projektoren bietet genau das, was bei klassischen Filmplakaten fehlt: Bewegtbild und Lichteffekte! Gerade bei Kinowerbung ist es einleuchtend, dass Konsumenten gerne Bilder, einen kurzen Trailer oder ein Video sehen möchten.

Werbeprojektionen - Guerilla-Beamer als Lichtwerfer für Atomic Blonde in Berlin

Spontane Projektion vor einer Bar

Um diesem Wunsch nachzugehen, “bewaffneten” sich die Promoterinnen mit Kurzdistanzbeamern. Damit projizierten sie in den Abendstunden ganz spontan die Bilder und Videos und erzeugten mit plötzlichen Lichteffekten Aufmerksamkeit.

Das Praktische ist: Jede Wand, jedes Haus, jede Tür und nahezu jede erdenkliche Outdoor-Fläche dient als Projektionsleinwand.

So entstehen per Knopfdruck in Sekundenschnelle Videowände, die von der Zielgruppe begeistert wahrgenommen werden. Ein spontaner Lichteffekt fällt besonders schnell ins Auge und ist mit ansprechender Grafik ein wahrhaftiger Blickfang.

Schaut man sich das Gesamtbild an, wirkt die Promoterin wie eine Agentin, die ihren Beamer wie eine Waffe hält, auf die Wand zielt und abdrückt. Sie schießt das Motiv wortwörtlich an die Wand – so präzise wie im Film.

Filmechte Outfits – Promoterin wird zu Agentin

Um der gesamten Aktion Echtheit zu verleihen, mussten die Promoterinnen aussehen wie die Agentin im Film. Dazu half zunächst ein Blick auf den Kinofilm.

Atomic Blonde spielt im Jahre 1989 in Berlin. Die Geheimagentin Lorraine Broughton, gespielt von Charlize Theron, soll während des Kalten Krieges den Mord an einem anderen Agenten aufklären. Außerdem hat sie den Auftrag eine wichtige Liste, die Identitäten weiterer Doppelagenten enthält, zu beschaffen…

Hier ein kurzer Trailer, der die Hauptdarstellerin in Aktion zeigt:

Werbeprojektionen mit Promoterinnen - Agenten-Outfits passend zu Atomic Blonde

Promo-Agentin

Ein einheitliches Outfit für alle 24 Promoterinnen diente dazu, die Hauptfigur filmgetreu abzubilden. Das Kostüm glich dem Erscheinungsbild der Agentin, welches auch auf dem Cover, dem Projektionsmotiv und auf klassischen Plakaten zu sehen war.

Das Kostüm schaffte einen starken Kontrast zwischen den blonden Haaren und der dunklen, schwarzen Kleidung. Zum Outfit gehörten:

  • Schwarzer Trenchcoat
  • Blonde Perrücke
  • Fischnetzstrumpfhosen
  • Schwarze Schuhe

Allein das auffällige Erscheinungsbild zog die Blicke auf sich und machte neugierig. Es wirkte fast so, als wenn die Agentin des Films live vor Ort war.

Spy Blocker für Smartphonekameras als passendes Give-away

Atomic Blonde Projektionswerbung - Sampling von Spy Blockern

Promotion & Verteilung von Give-aways

Passend zum Thema “Spionage” verteilten die Agentinnen ein witziges Gadget: Spy Blocker, die jegliche Spionage über die Handykamera unterbinden. Eine lustige Spielerei, die perfekt zum Film passt und von der Zielgruppe dankend angenommen wurde.

Ein Spy Blocker funktioniert relativ einfach: Eine Folie wird über die Handykamera geklebt und verhindert so die Beschattung durch Spione und Geheimdienste.

Werbeprojektionen & Promotion in 10 Städten an relevanten Touchpoints

Die Wahl der Einsatzorte fiel auf die Top 10 Städte Deutschlands nach Einwohnerzahlen (Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Frankfurt a. M. , Hamburg, Köln, Leipzig, Stuttgart, München). Denn diese Städte bieten das größte Potenzial bezüglich Reichweiten und Werbekontakten.

Die Großstädte bieten aber noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: In der Regel gibt es eine Vielzahl von Kinos pro Stadt, die den Film zeigen.

Werbeprojektion vor einer Bar - Guerilla-Beamer wirft Motiv an die DeckeDie Projektoren entfalten besonders bei Dunkelheit ihre Wirkung. Deshalb fokussierten die Agentinnen das Nightlife.

Gezielt projizierten sie das Werbemotiv im Umfeld von Clubs, Biergärten, Kneipen und Bars – eben dort, wo die Zielgruppe anzutreffen war.

Von der längsten Theke der Welt in der Düsseldorfer Altstadt bis hin zur Reeperbahn in Hamburg. Die Szeneviertel und Partymeilen deutscher Großstädte sind immer gut besucht und eigneten sich daher hervorragend für die Promotion mit Werbeprojektionen.

Mediaberater Glenn Ensminger inovisco

Atomic Blonde ist ein Spionage-Film mit einer polarisierenden Agentin in der Hauptrolle. Genau das wollten wir möglichst realistisch nach außen tragen. Die Outfits und das Medium BeamerMan passten perfekt zum Film und die Smartphone Spy Blocker setzten der ganzen Aktion die Krone auf. 

Glenn Ensminger, Mediaberater, inovisco Mobile Media GmbH

DETAILS

Kunde: Kinetic / Universal Pictures
Kampagne: Kinostart des Films
ATOMIC BLONDE am 24.08.17
Zeitraum: 18.08.2017 – 19.08.2017,
Freitag und Samstag
Orte: Top 10 Großstädte
Touchpoints: Szeneviertel, Kneipen,
Bars, Umfeld von Partymeilen
 Medien:  24 BeamerWomen
(Promoterin mit Handbeamer
für Licht-Projektionen)
Sampling / Give-away-Verteilung
 Outfits: Blonde Perrücken, Trenchcoats, Strumpfhosen & schwarze Schuhe