Werben, wo gekauft wird – Wie Werbung beim Einkaufen mit DCLP funktioniert

Der Lebensmitteleinzelhandel (LEH) ist der ideale Touchpoint mit Konsumenten:innen. Ob Supermarkt oder Discounter, jeder von uns geht regelmäßig einkaufen. Für Werbetreibende ist dabei besonders interessant, dass wir im LEH besonders empfänglich für externe Reize sind und rund 80 Prozent aller unserer Impulskäufe dort tätigen – Wer einmal mit leerem Magen einkaufen war, kann diese Verbraucheranalyse sicherlich bestätigen. Kein Wunder also, dass Werbung rund um den LEH ein beliebtes Mittel ist, um einen finalen Kaufimpuls zu geben. Und genau da kommt das digitale City-Light-Poster (DCLP) ins Spiel.

Werbemöglichkeiten am LEH: Das DCLP mit Sonderstellung

Die hohe Beliebtheit des LEHs für Werbetreibende führt naturgemäß auch zu einer hohen Werbedichte in Supermärkten und Discountern. Überall stehen „Pappaufsteller“ oder locken farbintensive Sonderangebote. Das DCLP ist ein neuer und innovativer Player im LEH. Mit bis zu 86 Zoll großen digitalen 4k Screens ist es ein modernes Werbemedium mit Alleinstellungsmerkmal. Durch animierte Kampagnen, Bewegtbild oder Motivwechsel wird die Zielgruppe direkt am Point-of-Sale und auf einem deutlich höheren Qualitätsniveau abgeholt. Die digitalen Displays bieten Werbetreibenden einen entscheidenden Vorteil bei der Kampagnensteuerung: DCLP lassen sich jederzeit programmatisch Aussteuern, wodurch sich Werbemaßnahmen individuell an beispielsweise Tageszeiten, aktuelle Ereignisse oder sogar an Außentemperaturen anpassen lassen.

Ein weiterer Vorteil ist die physische Platzierung am Markt selbst: Die DCLP stehen vor oder direkt im Eingangsbereich der Supermärkte oder zentral auf den Kundenparkplätzen. Die gesendeten Werbebotschaften erreichen Konsument:innen also vor der für sie oft reizüberflutenden und werbelastigen Welt des LEHs. Während andere Werbemedien erst hinter dem Eingangsbereich positioniert sind, kann das DCLP bereits vor Betreten des Supermarktes den finalen Kaufimpuls senden. Insbesondere Impulskäufe können so zielgerichtet beeinflusst werden, schließlich werden drei von vier Produkten im LEH spontan gekauft. Doch Werbung mit DCLP bietet noch weitere Vorteile.

Säulendiagramm zum Sales Uplift einzelner Produktkategorien

Ein weiterer Vorteil ist die Sicherheitstechnik der digitalen Screens. Durch vandalismussichere Beschichtungen und Reflektionschutz sowie einer Helligkeit von 500 Nits sind die DCLP bestens vor äußeren Einwirkungen geschützt und lassen alle Werbebotschaften stets hell und reflektionsfrei erstrahlen.

Was kann am LEH beworben werden – und was nicht?

Die Auswahl der zu bewerbenden Produkte ist in vielen Fällen abhängig vom Standort beziehungsweise dem jeweiligen Supermarkt oder Discounter. Hier gilt, dass grundsätzlich alle Produkte, die auch im Markt vorhanden sind und keinen gesetzlichen Werbeverboten unterliegen, beworben werden können und dürfen. Produkte, die speziell in einzelnen Märkten nicht verfügbar sind, sollten an diesen auch nicht beworben werden. Ebenso sind Konkurrenzprodukte ausgeschlossen: REWE Eigenmarken können also beispielsweise nicht bei EDEKA beworben werden oder umgekehrt. Selbes gilt auch für konkurrierende Unternehmen. Hinsichtlich der Gestaltung der Werbebotschaften bieten die technischen Voraussetzungen der DCLP fast uneingeschränkte kreative Möglichkeiten. Ob Standbild, Animationen oder Videos – alles ist möglich. Auch bei den Farben darf, anders als beispielsweise an der Straße, aus den Vollen geschöpft werden.

Das inovisco LEH-DCLP-Netz

Gemeinsam mit der Digooh Media GmbH erarbeitet und erweitert inovisco das deutschlandweite DCLP-Netz. Das Netz ist aufgeteilt in vier Cluster – LEH, Roadside, B2B und Mall – von denen das LEH-Netz das derzeit Größte mit bundesweit 500 DCLP bildet. Die LEH-DCLP stehen an den großen Supermarkt- und Discounter-Ketten, Edeka, Rewe oder Aldi. Dadurch werden mehr als 1,2 Millionen Menschen täglich erreicht. Der Ausbau der Netze wird kontinuierlich vorangetrieben, jede Woche werden neue digitale Screens (DCLP) aufgebaut. Unser Fokus liegt dabei auf dem LEH, aber auch unsere anderen Cluster bauen wir stetig aus. So können insbesondere auf den Roadside-DCLP Kampagnenverlängerungen ausgespielt werden.

Mehr Informationen über DCLP und potenzielle Irrtümer digitaler Außenwerbung haben wir in einem Webinar zusammengetragen, das hier für Euch zugänglich ist:

Zu unserem Webinar on-demand